Anzeigen zur Rubrik Diskussionsrunde

Verkaufe
Verschenke
Suche
Tausche
Kontaktanzeigen
Verschiedenes
Diskussionsrunde

*** Anzeige vom 15.12.2019 06:22:13 ***

Anzeige von: Black Lion
In diesen Vereinen werden doch nur Kaffeeefahrten für ältere Blinde organisiert.
Ich bleibe dabei, dass man dort nicht Mitglied sein muss. Euer Black Lion

*** Anzeige vom 11.12.2019 11:23:53 ***

Anzeige von: 47
Immer das gleiche.

*** Anzeige vom 11.12.2019 10:20:27 ***

Anzeige von: Lili
Auch ich finde Deinen Kommentar gut, Daniela. Hier brauchen es anscheinend
einige Schreiber, über Andere abzulästern, weil sie nicht in deren Bild passen.
Manche leben auf einem anderen Planeten, wie es hier dargestellt wird.

Lasst Euch von vollmundigen Dummschreibern mit großer Klappe und wenig Hirn
nicht runterziehen!

Sonnige Grüße aus München

*** Anzeige vom 11.12.2019 10:13:48 ***

Anzeige von: Rudi An Daniela
Bravo Daniela!
Dein Komentar gefällt mir sehr!
Besinnliche Grüße Rudi

*** Anzeige vom 11.12.2019 08:39:42 ***

Anzeige von: Hans
Wieso gibt es es diese Rubrik hier überhaupt noch, wenn sich doch sämtliche
Leute hier für immer verabschieden?

*** Anzeige vom 11.12.2019 05:33:27 ***

Anzeige von: Daniela
E-Mail senden
Finde es nicht gut, wie hier über die Blindenvereine hergezogen wird. Wenn ihr
die doof findet, dann verzichtet doch auf das Blindengeld, benutzt nicht die
Blindenampeln, gebt den Schwerbehindertenausweis zurück. Aber so ist unser Land
leider geworden, die einen machen sich den Rücken krumm, die anderen profitieren
und geben auch noch hämische Kommentare von der Couch aus oder machen sich über
andere Blinde lustig.

*** Anzeige vom 11.12.2019 00:52:30 ***

Anzeige von: Ge.org
@47
Zeit habe ich. Vorhin habe ich mir auf YouTube die Aufzeichnung der Trauerfeier
für Leonid Brezhnev angeschaut.

*** Anzeige vom 10.12.2019 18:37:08 ***

Anzeige von: 47
Ge.org
Ich fürchte da hat nur jemand zu viel Zeit. Sieht man an den Eintragsdaten.
Langsam wird es öde.

*** Anzeige vom 10.12.2019 18:06:11 ***

Anzeige von: Ge.org
Folgende Fragestellung ist ernst gemeint.
Ich kannte und kenne Menschen, welche eine Behinderung an den Augen haben, wie
ich auch. Dann Menschen mit anders gelagerten Einschränkungen. Und dann eben
Leute ohne sichtbare Behinderung. Jetzt fällt mir auch hier auf, dass sich
Diskussionsteilnehmer immer wieder lautstark aus der Diskussionsrunde
verabschieden, dann kommen sie doch wieder. Das deckt sich mit meinen
Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich. Dass eben auffallend oft Leute mit
gleicher Behinderung einen bzw. eine Menschengruppe gern damit erpressen, sie
würden gehen, wenn etwas nicht nach ihren Vorstellungen läuft. Und Zufall oder
nicht, ausgerechnet diese Leute sind in Blindenvereinen. Habe ich vielleicht
eine nicht korrekte Sicht der Dinge? Eine Antwort kann ich mir selber geben,
dass ich mich mit entsprechenden Leute anfreunde.

*** Anzeige vom 10.12.2019 15:51:37 ***

Anzeige von: Blindenverein
zeit für den blindenverein hat jede oder jeder man kann ja halbtags arbeiten
gehen.

*** Anzeige vom 10.12.2019 13:58:17 ***

Anzeige von: :
Ja, manche blinde und sehbehinderte können fast überhaupt nichts. Sie sind total
unselbstständig und benötigen für jeden Pups hilfe. Solche ziehen die anderen
irgendwie total durch den Treck und können sich über alles aufregen und jammern.
Mensch Leute lasst doch so nen kack. Ich verabschiede mich auch. Es ist ja keine
normale Konversation mehr möglich.

*** Anzeige vom 10.12.2019 12:47:36 ***

Anzeige von: ,
nachtrag an Hans: Einige sind schon in der Lage, noch über anderes zu
diskutieren, aber viele wohl eher weniger. Und die müssen sich gegenseitig
ständig ankacken. Traurig ist das..
auf nimmerwiederhörenlesenwasauchimmer

*** Anzeige vom 10.12.2019 12:45:38 ***

Anzeige von: ,,
nee Hans, das ist - glaube ich - leider nicht möglich. Man schämt sich echt,
Blind zu sein, wenn man das hier liest, bzw. schämt man sich, dazuzugehören.
Leute, es gibt anscheinend nix anderes für euch.
Und @ j: so sehe ich das auch. Aber das darf man doch hier nicht sagen.
ich verabschiede mich ebenso und rede mit Leuten, die normal reden können

*** Anzeige vom 10.12.2019 09:13:29 ***

Anzeige von: Hans
Ist die Blindenszene überhaupt in der Lage auch mal über andere Themen zu
diskutieren als über Blindenvereine und Blindengeld???

*** Anzeige vom 10.12.2019 08:22:56 ***

Anzeige von: K
Warum wird eigentlich so ein Hype gemacht, ob man Mitglied in einem
Blindenverein ist oder nicht. Wenn ich z.B. in einem Sportverein,
Tierschutzverein oder sonstigem Verein Mitglied bin, frägt doch auch kein Mensch
danach.

Fragende Grüße

*** Anzeige vom 10.12.2019 08:05:02 ***

Anzeige von: J
Man kann auch Mitglied in einem Blindenverein sein und nicht zu den
Veranstaltungen gehen, wenn man das nicht möchte. Von einer Mitgliedschaft
profitiert man doch in jedem Fall, z.B. wenn man in einem AURA Hotel Urlaub
macht, mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, Mobilitätstraining oder
LPF macht, eine Blindenampel beantragt u.v.m.

Mir ist es egal, ich bin stolz darauf, Mitglied im BBSB zu sein, denn die haben
für mich sehr viel erreicht, schon im Kindesalter.

Ich verabschiede mich von dieser Diskussion und wünsche Euch einen schönen
Advent.

*** Anzeige vom 10.12.2019 06:23:17 ***

Anzeige von: Henry Potter
Man kann von den Blindenvereinen halten, was man will. Es ist aber reiner
Zynismus, von den Vorteilen profitieren zu wollen wie von dem Blindengeld, für
das diese Vereine kämpfen, aber keine Beiträge zahlen zu wollen. Niemand zwingt
einen, in diesen Vereinen aktiv zu werden oder an irgendwas teilzunehmen. Aber
so sind wir bBlinden, schmarotzen ohne Ende und dann rumheulen, wenn wie in
Niedersachsen das Blindengeld fast komplett durch Blindenhilfe ersetzt worden
wäre.

*** Anzeige vom 10.12.2019 04:01:11 ***

Anzeige von: Claudia
Moin, in die Runde,

wie oft will man hier das Thema Blindenverein ja oder nein, Mitgliedschaft
freiwillig oder per Zwang, eigentlich noch totdiskutieren? Dieses Thema hatten
wir doch hier erst vor noch gar nicht so vielen Wochen. Und es kommt immer das
Gleich dabei raus: Nämlich nichts. Was oll das? Es langweilt inzwischen nur
noch.

*** Anzeige vom 09.12.2019 20:58:06 ***

Anzeige von: Black Lion94
@Christian blinden technische konnte ich ja auch noch nicht viel schaffen. Wie
Denn auch! Wenn man mich ständig in allem hindert, selbst meine Eltern sagen,
dass das Scheiße in den Einrichtungen gelaufen ist, wo ich war. Ich würde gerne!
Sehr gerne sogar! Aber wie, wenn man mich nicht lässt. Und das meine ich mit
freier leben. Aber trotzdem ich habe mehr Freiräume, wenn ich auch ohne lebe.
Die ganzen ständigen irgendwelche Veranstaltungen worauf man dann doch kein Bock
hat, und für sowas Zalt mann Geld? Ich mein du hast ja recht Christian. Die
haben wirklich schon viel gemacht. Ich habe auch nie gesagt, dass die so unnötig
wären weil sie nichts gemacht haben! Ich wollte lediglich sagen, dass sie
unnötig sind, weil ich kein Nerv habe, da drinn zu sein. Noch eine andere Sache.
wenn wer auch immer sagt, dass man zwangsweise in einem Blindenverein sein muss,
kill ich mich lieber, als in sonem komischen Verein zu sein. Es mag ja sein,
dass die viel erreicht haben. Aber alles können die leider auch noch nicht.
wobei der letzte Satz eigentlich eher mehr Spaß gemeint war. aber einige hier
haben auch recht. Ich finde es auch Scheiße zu streiten. Warum kann man hier
nicht einfach konstruktiv miteinander schreiben. Ich habe auch keinen Nerv,
Leute zu beleidigen. aber manchmal kann ich solche Sachen einfach nicht auf mich
sitzen lassen. Kritik ist für mich Gift. Ich mag sowas nicht.

*** Anzeige vom 09.12.2019 20:52:05 ***

Anzeige von: .,-,-
endlich geht's hier mal wieder ordentlich ab. So soll's doch sein. So lohnt
sich's wenigstens, hier mal reinzuschauen.
Bin zwar blind. Habe aber mit der blindenszene nichts am Hut.
Die Blindenszene interessiertt mich 'nen feuchten haufen Hundescheiße.

*** Anzeige vom 09.12.2019 20:21:39 ***

Anzeige von: Christian Rupp
@..,-: Dumme und zynische Kommentare, wie Du sie von Dir gibst, sind das größte
Übel in diesen Tagen, denn sie gefährden unsere Demokratie. Aber das scheint im
Internet mittlerweile ja grundsätzlich so üblich zu sein: Dumm rumpöbeln mit dem
Hintertürchen, dasss man ja anonym ist und man somit offensichtlich einen
Freibrief zu haben scheint. Und außerdem: Gehörst Du denn selbst nicht zur
"Blindenszene?" Falls ja, finde ich es bedauerlich, dass Du Dich nicht mit der
sogenannten "Blindenszene" solidarisierst, sondern die eh schon vergiftete
Atmosphäre in dieser Runde noch mit solchen überflüssigen Statements fütterst.
Und für den Fall, dass Du nicht zur "Blindenszene" gehörst, hast du auf dieser
Seite doch eigentlich überhaupt nichts verloren. Wo ist denn um Gottes Willen
die tolle Pinwand von früher geblieben? Wie "J" sehr zutreffend geschrieben hat:
Einfach nur unverschämt und aus meiner Sicht einfach nur dummfrech!!!
Entschuldigung, aber das musste ich jetzt einfach schreiben.

Besorgte Grüße!

Christian

*** Anzeige vom 09.12.2019 19:54:48 ***

Anzeige von: ..,-
Wie großzügig von der Blindenszene, daß jeder hier seine Meinung haben und auch
vertreten darf.

*** Anzeige vom 09.12.2019 19:04:39 ***

Anzeige von: M
Und so wird es auch weiter gehen.

*** Anzeige vom 09.12.2019 16:46:25 ***

Anzeige von: Ge.org
Entscheidungsträger, welche Gelder für Sehbehinderte und Blinde locker machen
sollen, die reiben sich doch die Hände und leben davon, dass sich diese Gruppe
nicht einig wird. Meine Vorredner, Kritiker, kochen auch nur ihr eigenes
Süppchen und tragen m. E. allein durch ihre Wortwahl zum Frieden nicht bei.

*** Anzeige vom 09.12.2019 16:42:34 ***

Anzeige von: --,,..
Einer geregelten Arbeit nachgehen? So eion Quatsch !!!!
Wie heißt es doch so schön?
Sehet die Vögel des Himmels,
sie säen nicht,
sie ernten nicht,
trotzdem sorgt ihr himmlischer Vater für sie.

*** Anzeige vom 09.12.2019 16:22:51 ***

Anzeige von: Christian Rupp
Hallo zusammen! Ich kann mich der Meinung von "J" nur anschließen. Natürlich
darf jeder seine Meinung haben und natürlich darf hier auch jeder seine Meinung
vertreten. Aber Leute, die die Selbsthilfe anzweifeln, scheinen mit der Realität
nicht besonders viel am Hut zu haben. Denn auch in der jüngsten Vergangenheit
wurden Dinge geschafft, die ohne die Blindenselbsthilfe gar nicht möglich
gewesen wären. Jojo hat in diesem Zusammenhang ja schon das Thema
Barrierefreiheit genannt. Mir fällt da beispielsweise noch die Einführung des
Sehbehinderten- bzw. des Taubblindengeldes in mehreren Bundesländern ein. Dies
alles sind Meilensteine, die ohne die Selbsthilfe nie erreicht worden wären.
Über diese Tatsache sollten hier alle mal nachdenken, die so abfällig über die
Selbsthilfe schreiben. Und an "Black Lion": Wenn Du schreibst, dass die
Blindenvereine überflüssig sind, weil Du alles selbst für Dich durchsetzt, dann
würde mich mal interessieren, was Du in der Vergangenheit so für Dich
durchgesetzt hast. Schreibe das doch mal, denn nur so könnte eine faire und
konstruktive Diskussion gelingen.

Nachdenkliche Grüße!

Christian

*** Anzeige vom 09.12.2019 15:45:14 ***

Anzeige von: J
Langsam wird es echt unverschämt und entwürdigend hier. Wenn man schon nicht
Mitglied in einem Blindenverein ist, sollte man gefälligst den Mund halten. Ich
würde Euch alle Zuschüsse kürzen, z.B. Blindengeld, Hilfsmittel von den
Krankenkassen usw., denn dafür macht sich die Selbsthilfe stark. Sowas wird
nicht bedacht, wenn man hier ablästert. Ihr seit dann die Erstan, die ihr Maul
aufreißen.

Dass man unter Blinden nihct normal diskutieren kann, ist traurig.

Grüße an diejenigen, die ihr Hirn nicht nur zum Motzen und lästern gebrauchen,
einer geregelten Arbeit nachgehen, ein stabiles Umfeld haben und sich von
Dummschwätzern nicht entmutigen lassen - und vor allem auch an unsere ganzen
Haut- und Ehrenamtlern, die sich für uns in der Blindenselbsthilfe tagtäglich
den Arsch aufreißen!

*** Anzeige vom 09.12.2019 15:19:25 ***

Anzeige von: .,-
Was ist flüssiger als Wasser?
Mitglied in einem Blindenverein zu sein ist überflüssig.

*** Anzeige vom 09.12.2019 14:10:50 ***

Anzeige von: Blindenverein
deder*e hat gefelligst im Verein zu sein. Wenn es freiwillig nicht geht dann
eben mit einer Zwangsmitgliedschaft.

*** Anzeige vom 09.12.2019 13:32:10 ***

Anzeige von: Nicht Wichtig
E-Mail senden
Und es sind immer die selben Nörgler, die diesen Streit auslösen! Die haben ein
Bedürfnis sich wichtig zu machen.

*** Anzeige vom 09.12.2019 08:44:34 ***

Anzeige von: ,.-
ach so! Und seid mal ein bisschen positiver. Das leben ist so schön!
TschüS!!!!!!!!

*** Anzeige vom 09.12.2019 08:42:50 ***

Anzeige von: ,.-
Und wer sagt denn, dass man nicht frei leben könne, wenn man in einem
Blindenverein ist? so ein schmarrn!
Aber jetzt mal so allgemein: Fällt euch eigentlich auf, dass jede, aber auch
jede Diskusion in Beleidigungen endet, bloß weil man mal anderer Ansicht ist?
Das ist echt armseelig. Aber macht so weiter, ich bin raus. Ich diskutiere
lieber mit Leuten, mit denen man das kann.

*** Anzeige vom 09.12.2019 08:22:27 ***

Anzeige von: ,.-
Also erstens mal ist Bahn und Bahnhofsmission nicht das selbe. Und in manchen
Städten ist auch die Mission rund um die Uhr erreichbar.
Und Leute: wann checkt ihr endlich, dass das jeder so handhabt wie er möchte.
Aber nein, hier muss man ja immer beleidigen. Wie arm ist das eigentlich? Jeder,
wie er möchte. Aber das check ihr anscheinend nicht. Hauptsache draufhauen, wenn
jemand anders ist oder denkt. Das könnt ihr. toll!

*** Anzeige vom 06.12.2019 10:35:46 ***

Anzeige von: Black Lion (ORIGINAL)
Ich weiß nicht welcher Schlawiner sich jetzt auch so nennt, aber ich sage dem
eins. Was @ Jojo zu Den Blindenvereine sagt, ist nicht wirklich ohne! Nur diese
Tatsache hatte ich gerade einfach nicht bedacht.

*** Anzeige vom 06.12.2019 09:58:33 ***

Anzeige von: Black Lion
Die Blindenvereine braucht heute keiner mehr. Man kämpft am besten als
Einzelperson für seine Rechte.

*** Anzeige vom 06.12.2019 09:43:18 ***

Anzeige von: Ge.org
Die Gruppe der Sehbehinderten und Blinden ist auch heute noch unter den
Behinderten bevorteilt. Das geht auf den 2., ja sogar den 1. Weltkrieg zurück.
Viele spätere Entscheidungsträger, Leute mit Einfluss und Beziehungen zur
Politik haben in den beiden Kriegen Verletzungen an den Augen erlitten.

*** Anzeige vom 06.12.2019 09:20:46 ***

Anzeige von: Black Lion
Ja, was Spenden angeht bin ich immer ein bisschen kritisch. Ich sage immer
keiner weiß ganz genau wo das wirklich hingeht. Erst wenn man es gesehen/gefühlt
hat (als blinder) weiß man wirklich dass es da hingeht wo es hingehen soll. Zu
den Blindenvereinen. Du hast recht. In der Hinsicht haben die blinden Vereine
schon was gutes! Aber eigentlich finde ich es doof in so einem Verein zu sein.
Deshalb mache ich das auch nicht, und lebe mein Leben einfach wie es ist.

*** Anzeige vom 06.12.2019 08:28:57 ***

Anzeige von: Jojo
Die Blindenvereine haben schon ihre Daseinsberechtigung, ohne sie hätten wir
z.B. kein Blindengeld und würden bei vielen Themen, z.B. die Barrierefreie
Umwelt- und Verkehrsgestaltung meilenweit hinterherhängen, aber trotzdem müssen
die mein Geld nicht erben. Jetzt in der Adventszeit kommt sowieso ein
Bettelbrief nach dem anderen von irgendwelchen Sozialverbänden, die immer
unterstützt werden wollen. Da gebe ich auch gerne mal was für Projekte, die
meinen Landkreis betreffen, aber nicht z.B. für Projekte im Ausland oder für
Flüchtlinge. Das ist aber meine eigene Meinung und darf nicht verallgemeinert
werden, denn jeder soll selbst entscheiden.

LG

*** Anzeige vom 06.12.2019 07:14:44 ***

Anzeige von: Black Lion
Außerdem finde ich sowieso, das Geld erben scheiße sind! Schließlich ist es dein
Geld, und nicht das gelt derer die man Verwandte nennt! Oder Stadt, oder
finanzielle Projekte, ich bin auch in keinem blinden Verein! Das ist mir einfach
zu doof! Ich will frei leben, Und wenn man mich nicht frei läst, muss ich eben
dafür kämpfen! Nicht umsonst bin ich vom Sternzeichen her Löwe! Und fühle mich
auch manchmal wie einer! daher kommt der auch der Name! Er bedeutet nichts
anderes als schwarzerlöwe, und ist mein Künstlername. Wobei das schwarz auf die
Blindheit und auf die Wut zurückzuführen ist, und der Löwe auf mein
Sternzeichen.

*** Anzeige vom 06.12.2019 06:54:06 ***

Anzeige von: Jojo
Jeder soll mit seinem Geld anfangen, was er/sie möchte, ganz egal ob Blindengeld
oder nicht. Ich würde auch so vorgehen, wie Black Lion. Mitnehmen können wir das
Geld nicht und wenn wirs so einfacher haben, dann passt das doch so. Jeder
Mensch hat individuelle Bedürfnisse und wenn andere lieber in der Nacht in der
Gegend herum gondeln, ist das ihre Sache. Ich fahr im Winter generell abends mit
demTaxi, weil ich im Dunkeln nicht gerne alleine unterwegs bin. Da zahl ich
gerne mal EUR 30,00 für ein Taxi und das mehrmals in der Woche, auch wenn ich
in der Großstadt lebe und die öffentlichen Verkehrsmittel bis direkt vor meine
Haustür fahren. Mitnehmen kann ich mein Geld nicht und der Staat und die
Familie oder Freunde oder irgendwelche Sozialprojekte müssen auch nicht alles
erben. Auf der Bank kostet es unterUmständen sogar was, wenns nur auf dem Konto
herumliegt.

LG

*** Anzeige vom 06.12.2019 05:16:24 ***

Anzeige von: Black Lion
Vielleicht bietet die bahn das in deiner Welt so an! Wir haben extra
nachgeschaut, und haben herausgefunden, dass nur bis 19:00 Uhr die
Bahnhofsmission offen hatte. Außerdem war um 19:00 Uhr gerade mal das Event! Und
wenn der Taxifahrer unds das sowieso so angeboten hat, und man sowieso noch 280
¤ spart, weiß ich nicht wo dir der Arsch in der Hose hängt! Sorry, dass ich mal
so direkt war. außerdem, selbst wenn die Bahn 24 Stunden rund um die Uhr Service
in köln anbietet. Hättest du Lust gehabt, um 22:00 Uhr dann noch mit der Bahn
lenks zu juckeln, wohl möglich noch mit Umstieg, Prost marlZeit!

*** Anzeige vom 05.12.2019 20:21:07 ***

Anzeige von: Nachtrag
"Von blinden Menschen respektiert" war nicht bezogen auf große Freundschaften,
sondern auf einen Austausch, den man ja doch irgendwie manchmal braucht..

*** Anzeige vom 05.12.2019 20:19:18 ***

Anzeige von: @Vorschreiber
Wie sollte man denn deiner, oder weil es so Viele sind, die hier pöbeln, eurer,
Meinung nach als Blinder Mensch leben, um von blinden Menschen respektiert statt
angepöbelt oder belehrt zu werden? Was wäre denn hier ein Thema, bei dem nicht
alle durchdrehen?

und ja, ich lasse mir die Interpretation offen, dass die Nachricht nur
Provokation gewesen sein könnte ..

*** Anzeige vom 05.12.2019 19:53:51 ***

Anzeige von: @black Lion
die bahn bietet in köln 24 stunden Service an. und wenn man nichts besseres mit
mit seinem Geld anzufangen weis, als es in eine 1000 eur taxifahrt zu stecken,
ist man wirklich ziemmlich arm dran. ein hoch auf die blindenbequemlichkeit und
verschwändungssucht

*** Anzeige vom 05.12.2019 18:20:21 ***

Anzeige von: #
👍🏻

*** Anzeige vom 05.12.2019 18:14:27 ***

Anzeige von: 47
dann ist jetzt zu Weihnachten die richtige Zeit, um das Geld für Geschenke
auszugeben.

*** Anzeige vom 05.12.2019 17:43:38 ***

Anzeige von: #
Wenn man zusätzlich noch Blindenhilfe bezieht, darf man eh nicht bis ins
Unendliche sparen. Hab mit der Geldausgeberei inzwischen auch keine großen
Hemmungen mehr. Es sind in meinem Fall sogar tatsächlich die Sehenden, die mich
ständig dazu ermutigen :)

*** Anzeige vom 05.12.2019 17:09:04 ***

Anzeige von: Black Lion
Ich würde das eher so sehen, dass mich das stolz macht! Denn da sieht man mal,
was mir Freunde wirklich bedeuten. Den Freund kenne ich nämlich schon seit 17
Jahren, und wir haben sogar 280 ¤ gespart. Und da will man immer noch rum
meckern?! hmm Irgendwie unnötig.

*** Anzeige vom 05.12.2019 17:02:44 ***

Anzeige von: Black Lion
E-Mail senden
Yep ich gebe dir voll recht. Mit irgendwelchen fremden Hotels hätte ich auch
keine Lust gehabt. Naja. Sehende mäßig gibt es die leider viel zu wenig. Die
Eltern von meinem Freund haben voll rum gemeckert ich zitiere: 1000 ¤, so viel
Geld gibst du für ein Taxi aus, oder der andere was 1000 ¤, hast du das noch Am
Ende selbst bezahlt noah, da musste noah ihm erst mal erklären, dass ich das
geregelt habe, nur damit wir zu diesem Event fahren können. Mann! Wenn du
möchtest, können wir auch über andere Sachen auch gerne privart schreiben. ich
glaube, mit meinen Eltern könnte ich darüber auch nicht sprechen. die werden das
auch extrem finden. Ich meine es ist extrem viel Geld. Ja! Aber wenn mann über
3000 ¤ zur Verfügung hatt, denn sind die 1000¤ auch nicht wirklich viel wert.
Außerdem wie Noah so schön sagte, was willst du sparen, wenn du nach dem Tod
nichts mitnehmen kannst.

*** Anzeige vom 05.12.2019 16:46:19 ***

Anzeige von: @ Sascha Und Peter
Ich finde das super, würde das ganz genau so machen wie Du. Das ist ja auch eine
Sache, für die man das Blindengeld hernehmen sollte. Bevor man sich den Stress
antut, ohne Bahnhofsmission, ggf. fremdes Hotel usw. nur so. Ich kenne im
Übrigen auch Sehende, die so vorgehen würden.

Endlich mal jemand, der so denkt wie ich, den der sog. Blindengeiz nichts
anhaben kann. "Leben und leben lassen" ;-)

LG

*** Anzeige vom 05.12.2019 16:32:47 ***

Anzeige von: Black Lion
Bezüglich der Taxifahrt. Ich finde auch, dass acht Euro wirklich in Ordnung ist.
Ich habe mal etwas gemacht, wo jeder sehen der in und macht fallen würde. Ich
habe es doch tatsächlich geschafft, dass ich 1000 ¤ für eine Taxifahrt nach Köln
ausgegeben habe. Es ging von Hamburg aus, nach Köln, weil die Bahn mit ihrer
Bahnhofsmission nur noch bis 19:00 Uhr offen war, und die Hotels in Köln, waren
zu derzeit alle besetzt. Deshalb mussten wir diese Notbremse ziehen. Aber ich
sage ja. Jeder sehende würde in unmacht fein, wenn er diese Summe sieht. Ich sag
euch ganz ehrlich, wenn ich das Geld für Freunde, oder für Sachen, die mir
wichtig sind nicht ausgeben kann, Weil alle sehenden meinen, dass das viel zu
viel wäre, wofür soll ich denn mein Geld sonst ausgeben! Außerdem, wer sich
schon wegen acht Euro beschwert, muss ja wirklich arm sein.

*** Anzeige vom 04.12.2019 14:44:44 ***

Anzeige von: N
und euch wünsche ich viel spaß beim Jammern auf ganz hohem Niveau. Ach, euch
geht's ja sooo schlecht.

*** Anzeige vom 04.12.2019 14:43:17 ***

Anzeige von: N
j hat vollkommen recht. Aber ich glaube, viele Blinde kommen mit sich wselbst
inicht klar.
Aber ich kümmere mich jetzt lieber um meine what's app-gruppen. Da kann man
wenigstens normal diskutieren, selbst, wenn jemand mal anderer Meinung ist.
STellt euch vor, das gibt es.

*** Anzeige vom 04.12.2019 13:28:39 ***

Anzeige von: @J
Dein Motto ist gut. Ich hoffe du beherzigst es auch und forderst es nicht nur
für dich.

*** Anzeige vom 04.12.2019 13:25:32 ***

Anzeige von: K
Ich denke, wir sollten diese Diskussion einstellen, denn es macht einfach keinen
Sinn. Ich zumindest schreibe hier nichts mehr, aber zu dem, was ich geschrieben
habe, stehe ich.

VG

*** Anzeige vom 04.12.2019 13:19:51 ***

Anzeige von: J
Mein Tellerrand besteht ausschließlich aus Menschen, die so denken und handeln
wie ich. Uns interessiert es nicht, ob wir Taxikosten zahlen müssen oder nicht.


Sichelich gibt es Menschen, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind
und für die EUR 8,00 Taxikosten sehr viel Geld sind. Wenn man Blindengeld
erhält, sollte man aber tunlichst den Mund halten, denn sonst wird es noch ganz
eingestellt und dann wird erst Rechtgejammert.

Wie K schon geschrieben hat, Jammen auf hohem Niveau ist das und das nur wegen
ein paar Kröten Taxikosten. Da lange ich mir echt ans Hirn.

Leben und leben lassen, ist mein Motto.

*** Anzeige vom 04.12.2019 13:16:51 ***

Anzeige von: @K
Du glaubst doch nicht, das dass hier noch jemand ernst nimmt ..

*** Anzeige vom 04.12.2019 13:10:11 ***

Anzeige von: K
Stelt Euch mal vor, es gibt auch nichtbehindete Menschen, die Taxis nutzen und
das sogar ohne Blindengeld bezahlen. Da wird nicht drüber diskutiert, sondern es
wird einfach gemacht und kein Hahn gräht danach. Da ist doch überhaupt nichts
Verwerfliches dran. Wir leben nicht in der perfekt zurechtgezimmerten Welt, die
sich manche hier anscheinend einreden, sonderna uf einem Planeten mit
verschiedenen Menschen, die verschiedene Bedürfnisse und Ansprüche haben. Die
interessieren sich nicht für die Mitmenschen, sondern gehen ihren Vorlieben
nach, indem sie z.B. in das Smartphone gucken und vergesssen, was um sie herum
geschieht.

Bei den Behindeten wird oftmals auf hohem Niveau gejammert und geschimpft. Ich
denke, dass das daran liegen könnte, dass viele nicht rauskommen und ihnen
langweilig ist. Wenn man so alleine vor dem PC sitzt und vor sich hin seniert,
muss man ja die Krise kriegen und sich was einbilden, also typische
blinden-Depression.

Ich möchte klarstellen, dass Depressionen eine ernst zu nehmende Krankheit sind
und man damit nicht herumalbern sollte, aber das hier liest sich für mich
einfach so.

Das sieht man ja schon daran, dass sich die Diskussionspunkte hier immmer wieder
wiederholen. Es wurde der Punkt zur Diskussiojn gestellt, ob EUR 8,00 Taxikosten
für die Fahrt zum AURA Hotel Saulgrub zu teuer sind und jetzt kommt das dabei
raus :-(

Nachdenkliche Grüße

*** Anzeige vom 04.12.2019 12:58:09 ***

Anzeige von: @J
Nicht Nur von dir ausgehen und etwas über deinen Tellerrand schauen.

*** Anzeige vom 04.12.2019 12:27:49 ***

Anzeige von: Hans
Mir ist gerade aufgefallen:
Es ist schon lange her, daß die Blinenzene übers Blindengeld diskutiert hat.
Wird doch mal wieder Zeit.

*** Anzeige vom 04.12.2019 11:33:47 ***

Anzeige von: J
Wo sind denn Blinde benachteiligt? Klar können wir nicht sehen und einige Dinge
nicht nutzen, aber so, wie's hier dargestellt wird, sind wir definitiv nicht
benachteiligt. Es kommt immer auf die innere Einstellung an. Man muss sich halt
mit seiner Situation arrangieren und nicht immer nur herumnörgeln.

Ich wäre auch lieber vollsehend und müsste mich nicht irgendwelcher Hilfen
bedienen, aber ich habs als Geburtsblinde einfach akzeptiert. Dass das für
Späterblindete weitaus schwieriger ist, ist klar und da hilft auch nicht, dass
man das Blindengeld erhält.

Man muss nicht denBehinderten jeden Scheißdreck in den Arsch schieben. Wir
sollten selbst mal unsere Ärmel hochkrämpeln. Klar ist es schön, dass wir unser
Blindengeld erhalten und z.b. für Taxifahrten ausgeben können, aber wenn's nicht
so wäre, würde ich auch nicht sterben.

Wenn Euch die Taxikosten in Saulgrub zu hoch sind, besteht ja immer noch die
Möglichkeit, dass Ihr die Strecken zu Fuß zurücklegt oder Euch privat fahren
lasst oder Euch eine andere Fahrtmöglichkeit sucht. Die ist bestimmt nicht
günstiger, denn gratis macht sowas niemand. Ich zahle auch meiner Familie und
den Freunden immer das Benzingeld. Auch für das ist ein Nachteilsausgleich da.

Freundliche Grüße

*** Anzeige vom 04.12.2019 10:50:10 ***

Anzeige von: N
ihr seid so bescheuert. Normal diskutieren kann man wohl nicht mehr, oder?

*** Anzeige vom 04.12.2019 09:32:46 ***

Anzeige von: Ge.org
Ich hätte in meiner Mitteilung von 09.23 Uhr besser schreiben sollen, dass dann
das Blindengeld für die Allgemeinheit gefährdet ist.

*** Anzeige vom 04.12.2019 09:32:01 ***

Anzeige von: XYZ
Daniel, Du hast mit Deiner Forderung recht. Blinde sind im Alltag so sehr
benachteiligt, dass Sie alle Leistungen kostenlos bekommen sollten und das
Blindengeld ausschließlich für lecker Mittagessen und Abends für die Kneipe
ausgeben können sollten. Sie sind ja schließlich genug gestraft. Gibt es
eigentlich für geistig behinderte blinde noch weitere Zuschüsse?

*** Anzeige vom 04.12.2019 09:23:31 ***

Anzeige von: Ge.org
Blindengeldempfänger sollten sich darüber klar sein, dass wenn sie mehr und mehr
Sonderleistungen für sich einfordern, sie auf der anderen Seite ihr Blindengeld
komplett verlieren könnten. Das sollen einige Juristen durchaus so sehen.

*** Anzeige vom 04.12.2019 06:48:20 ***

Anzeige von: XX
Nein, der Bus vom AURA Hotel holt die Leute nicht mehr am Bahnhof ab, weil sie
dafür kein Personal mehr haben, sondern es wird immer an das Taxiunternehmen
Schmidt übergeben. Die sind im Übrigen sehr nett.

Ich kann überhaupt nicct verstehen, warum man sich wegen so Kleinigkeitn, wie
mal eben EUR 8,00 bzw. EUR 30,00 überhaupt Gedanken macht. Das sind doch
Kleinigkeiten. Ich wohne in München, da kostet die Abholung von zu Hause etwa
EUR 150,00. Das ist mir aber völlig egal, denn ich hab ja mein Blindengeld und
ohne Blindengeld wäre es auch in Ordnung.

LG

*** Anzeige vom 03.12.2019 19:59:41 ***

Anzeige von: Daniel
Blinde sollten kostenlos mit dem Taxi fahren dürfen. Just my 2 Cents. Sind doch
im alltag genug benachteiligt.

*** Anzeige vom 03.12.2019 19:49:52 ***

Anzeige von: Annette Simmet
Wem der Fahrpreis für das von auswärts kommende Taxi zu hoch ist, kann sich mit
dem Bus des AURA-Hotels vom Bahnhof Saulgrub abholen lassen. De Preis ist mir
allerdings nicht bekannt. Reisen mehrere AURA-Gäste gleichzeitig in Murnau an,
werden Fahrgemeinschaften gebildet. Gleiches gilt bei der Rückreise für die
Fahrt vom Hotel nach Murnau. Das muss allerdings vor Antritt der Reise mit der
Hotelrezeption abgeklärt werden und analog vor der Abreise.

*** Anzeige vom 03.12.2019 15:45:10 ***

Anzeige von: ..
achso! und deer Preis ist echt nicht zu viel!

*** Anzeige vom 03.12.2019 15:44:18 ***

Anzeige von: ..
richtig. Auch ich fahre von Murnau. Das ist es mir auch Wert. Und wenn ich mich
wo nicht auskenn, fahr ich auch Taxi. Seid froh, dass es das gibt.
Aber wie leider eingige Blinde: wegen jedem dreck aufregen! Meckern, meckern!
meckern! Leut, das leben ist so schön! aber naja
Servus für immer!

*** Anzeige vom 03.12.2019 12:37:38 ***

Anzeige von: XXX
Hallo,

ich kann Euch nur zustimmen, EUR 8,00 Eigenbeteiligung für diese kurze Strecke
(ca. 2 km) ist zwar nicht gerade günstig, aber durchaus legitim, aber das
Taxiunternehmen, das diese Taxifahrten für das AURA Hotel übernimt, hat ja auch
einen längeren Anfahrtweg (ca. 8 km). Das AURA Hotel schießt ja sowieso noch was
dazu, denn sonst wäre dieser Service viel teurer. Ich wohne in München und fahre
sehr oft mit dem Taxi, denn dazu habe ich ja schließlich das Blindengeld. Da
fängt die Uhr gleich erst bei ca. EUR 3,70 zum Laufen an. Da möchte ich Euch mal
hören. Im Übrigen fahre ich immer ab bzw. von Bahnof Murnau nach Saulgrub, diese
ca. EUR 30,00 sind es mir wert und ich muss nicht umsteigen und habe dadurch
eine stressfreiere An- bzw Abreise.

Die App, die in Saulgrub neu installiert werden soll, finde ich durchaus
interessant. Sie ersetzt zwar keinen sehenden Begleiter, aber kann durchaus eine
gute und sinnvolle Hilfe darstellen, wenn man mal selbst losziehen möchte.

LG

*** Anzeige vom 03.12.2019 12:18:51 ***

Anzeige von: Kay
Taxifahrt in Hamburg: Bei Einstieg stehen zwischen 2,8 und 3,50 Euro auf der
Uhr, zu den Rush Hours ist es mehr. Dann beginnt der gefahrene KM bei 2,80 Euro,
bei längeren Fahrten ist eine Staffelung nach unten drin. Sollte man jedoch ein
Taxi im Randgebiet zu Niedersachsen von einem Niedersächsischen Anbieter
bekommen, gibt es keine Staffelung und der KM-Preis bleibt konstant.

Und da jammert Ihr wegen 4 oder 8 Euro? Wieviele KM sind es denn vom nächsten
Bahnhof zum Hotel?

Es ist eine Zusatzleistung, zu der der Anbieter (hier: Hotel) nicht einmal
verpflichtet ist, egal, wie blind/sehbehindert Ihr seid.

*** Anzeige vom 03.12.2019 08:27:40 ***

Anzeige von: ..
Kann Kai und Nicole nur zustimmen.
Und wegen den Taxifahrten in Saulgrub! ´Du fandest die vier Euro schon zu
teuer? Dann fahr mal in einer Großstadt wie München oder Nürnberg Taxi! Meine
Fresse! Ihr habt Blindengeld und dass alles mal teurer wird, wissen wir doch.
Aber hier ist es ja allgemein so: Meckern, meckern, meckern! über alles und
jeden! Da schämt man sich echt, dass man zu den Blinden gehört. Gott sei dank
hab ich niemanden im Freundeskreis, der so ist... Das leben ist echt so toll,
aber hier wird sich ja über jeden Scheißdreck aufgeregt. Es ist echt Wahnsinn!
Da will man eigentlich gar nicht mehr hier reinlesen. Das zieht einen nur
runter!

*** Anzeige vom 03.12.2019 08:27:27 ***

Anzeige von: Jojo
Hallo Nicole,

ja, wenn man zu den Weihnachtsfeiern geht, weil man das gemütliche Beisammensein
genießen und Freunde treffen möchte, ist das ja auch völlig okay. Ich kenne
leider auch diejenigen, die da hingehen, das gratis Mittagessen abstauben, ihr
Geschenk mitnehmen und dann noch während der Feier gleich wieder verschwinden.
Das hat nichts mehr mit Solidarität zu tun, sondern ist meiner Meinung nach
respektlos gegenüber denjenigen, die sich um die Programmgestaltung der Feier
bemühen. Außerdem wirft das ein schlechtes Bild auf uns, weil ja bei solchen
Veranstaltungen oftmals Personen des öffentlichen Lebens anwesend sind.

Auf das Geschenk und das gratis Mittagessen bin ich nicht angewiesen und
Betel-Veranstaltungen, bei denen man einerseits ein Geschenk kriegt und
andererseits für den Verband spenden soll, wie Weihnachtsfeiern, mag ich sowieso
nicht. Das geht sich einfach nicht zusammen.

Das war mein letzter Post zu diesem Thema, muss in die Arbeit.

LG

*** Anzeige vom 03.12.2019 08:15:06 ***

Anzeige von: K
Hallo zusammen,

bei den Blinden ist es doch wie bei allen Anderen auch. Es gibt welche, die zu
irgendwelchen Feiern, z.B. Betriebsweihnachtsfeiern usw. gehen, weil sie da ein
gratis Abendessen abstauben können. Einige meiner Kollegen wählen bei unserer
Betriebsweihnachtsfeier generell das Teuerste Essen von der Speisekarte aus,
weil es bezahlt wird.

Gewiss sind Weihnachtsgeschenke bei Bezirksgruppenweihnachtsfeiern eine kleine
Aufmerksamkeit und Wertschätzung, aber dann auf der anderen Seite wieder um
Spenden bitten, das passt in meinen Augen überhaupt nicht zusammen.

Ich genieße die Weihnachtszeit mit der Familie und meinen Freunden sehr. Die
Schenkerei haben wir schon seit vielen Jahren abgeschafft, denn es geht ja nicht
darum, den Konsumrausch zu unterstützen, sondern um gemeinsame Zeit, die man
zusammen verbringt. Das ist meiner Meinung nach das schönste Geschenk
überhaupt.

Bei den Bezirksgruppenweihnachtsfeiern trifft man ja auch Freunde, die man evtl.
schon länger nicht mehr gesehen hat. Das ist Weihnachten und nicht die Schachtel
Pralinen oder Packung Kaffee, die man vomVerband abstauben kann.

LG

*** Anzeige vom 03.12.2019 07:45:25 ***

Anzeige von: Nicole.921@web.de
@Jojo ich weiß gar nicht was dein Problem ist!!! Lass doch jeden das machen was
er möchte, wenn er gerne zu den Weihnachtsfeiern der Bezirksgruppen geht dann
ist das so. Ich gehe dort auch gerne hin, nicht wegen der Geschenke sondern
wegen dem gemühtlichen Beisammensein. Und was ist daran so schlimm wenn man als
Aufmerksamkeit eine Kleinigkeit bekommt. Wir sollten alle unser Leben genießen
und uns nicht über solche dämlichen Kleinigkeiten aufregen oder darüber
Diskutieren. Jeder sollte das machen was er für richtig hält und sich nicht von
solchen schwachmaten hier runter kriegen lassen.

*** Anzeige vom 03.12.2019 06:46:55 ***

Anzeige von: XX
Hallo zusammen,

im Jahresprogramm des AURA Hotels Saulgrub 2020 ist zu lesen, dass ab der neuen
Saision für Taxifahrten vom Bahnhof Saulgrub zum AURA Hotel jetzt von den
Fahrgästen nunmehr EUR 8,00 pro Fahrgast erhoben werden. Bisher waren es EUR
4,00. Ob sich die Preise von Fahrten ab bzw. vom Bahnof Murnau änden, weiß ich
nicht. Ich finde das eine bodenlose Frechheit und maßlos überteuer. Die EUR 4,00
waren meiner Meinung nach auch schon zu teuer. Ich werde zukünftig daher immer
ab bzw. vom Bahnhof Murnau aus zum AURA Hotel fahren und falls ich doch mal mit
dem Zug nach Saulgrub fahre, werde ich die neue APP BFW Smartinfo, die im
Übrigen sehr gut bedienbar ist, nutzen.

Wie denkt Ihr darüber?

LG

*** Anzeige vom 02.12.2019 17:15:13 ***

Anzeige von: Kay
Ein Geschenk, in welcher Art und Form auch immer, hat auch was mit Wertschätzung
zu tun. Wir wertschätzen unsere Freunde und Familie, Firmen, Vereine etc. Ihre
Kunden bzw. auch Mitglieder. Natürlich hat es bei Firmen was mit Kundenbindung,
bei Vereinen vielleicht mit Mitgliederbindung, zu tun, aber daran ist gar nichts
verwerflich!

Und wenn Ihr mit Eurem Geschenk nichts anfangen könnt oder wollt, gebt es doch
jemandem, der es "besser" gebrauchen kann und es auch zu schätzen weiß, anstatt
hier sinnlos wieder rumzunörgeln. Man oh man.

*** Anzeige vom 02.12.2019 16:36:06 ***

Anzeige von: Bergziege 211
Hallo zusammen,

wenn ich zur Weihnachtsfeier meiner Bezirksgruppe gehe,,geh ich nicht hin, weil
ich ein gutes Mittagessen, das ich nicht bezahlen muss, und/oder ein
Weihnachtsgeschenk erhalten möchte, sondern, weil ich mich solidarisch zu meinem
Verband fühle und diese Solidarität dadurch bekunden möchte. Gewiss gibt es
genügend Menschen, die gerade wegen dem Geschenk zu den Weihnachtsfeiern kommen.
Es ist schon aufällig, dass bei den Jahreshauptversammlungen weitaus weniger
Mitglieder anzutreffen sind, wie bei den Weihnachtsfeiern.

Anstatt der Packung Kaffee oder der Schachtel Pralinen, die man anscheinend in
anderen Gruppen jährlich kriegt, erhalten wir als Zuschuss zum Mittagessen einen
Wertgutschein in Höhe von EUR 10,00. Das ist völlig ausreichend und wenn ich
diesen Gutschein nicht erhalten würde, würde ich trotzdem zur Weihnachtsfeier
gehen.

Gruß

*** Anzeige vom 02.12.2019 15:48:54 ***

Anzeige von: Jojo
Wenn Ihr Blindenverband so reich ist, dass er den Mitgliedern die Präsente sogar
noch schickt, dann frage ich mich schon, was mit den Jahresbeiträgen und Spenden
passiert. Anstatt sie für sinnvolle Dinge einzusetzen, wird das Geld regelrecht
zum Fenster rausgeworfen. Naja, wer es sich leisten kann :-(

Im Übrigen war ich selbst jahrelang in einer Bezirksgruppe ehrenamtlich aktiv
und habe da immer wieder die Erfahrung gemacht, dass die Leute nur wegen den
Presenten und dem gratis-Mittagessen hingehen.

Mittlerweile gehe ich nicht mehr zur Weihnachtsfeier meiner Bezirksgruppe, weil
es mir peinlich ist, mich unter dieses verfressene und gierige Blindenvolk zu
mischen und dann ncoh auf die Mitleidstour zu machen, weil wir ja alle so arm
sind.

Ich bin ansonsten gerne in meiner Bezirksgruppe unterwegs, aber bei diesen
Feiern noch die Geschenke und gratis Dinge einheimsen, nein danke, wo kämen wir
da hin.

*** Anzeige vom 02.12.2019 15:24:35 ***

Anzeige von: Die Diskussionsleiterin
Wenn jahrzehntelang Jahr für Jahr die gleichen Präsente überreicht werden (und
dazu noch recht teure = 16 Euro Blechdose Pralinen/Plätzehen + zwischen 3 und 4
Euro der Kaffee = rund 20 Euro), wo soll denn da noch Freude aufkommen?
Mitglieder, die bei uns nicht zur Feier kommen, erhalten die Präsente per Post,
was noch mal zu Buche schlägt. - Im übrigen geht wohl niemand zu Feiern im
privaten oder öffentlichen Raum, um "dick zu werden". Herr Jojo möge sich in
seiner Wortwahl also bitte etwas zügeln!

*** Anzeige vom 02.12.2019 14:19:41 ***

Anzeige von: ..
Leute, was ist jetzt daran schon wieder verwerflich? B´loß, weil da kleine
Geschenkchen verteilt werden, heißt es nicht, dass die denken, man könne sich
das nicht selbst kaufen. Vielleicht ist es auch einfach als Aufmerksamkeit
gedacht. Freunden schenkt man doch auch was zu Weihnachten. Wenn man es so
sieht, könnten die es sich auch selbst kaufen. Warum fühlen sich manche Blinde
dann immer gleich auf den Schlips getreten? Das regt mich auf. Man könnte sich
auch einfach mal freuen.

*** Anzeige vom 02.12.2019 12:15:50 ***

Anzeige von: #
Hi!

Ich als Weihnachtsfanatiker muss dazu jetzt auch mal was sagen: Ich finde kleine
Geschenke auf Weihnachtsfeiern überhaupt nicht schlimm. Es kann sein, dass ich
das Thema jetzt falsch verstehe, weil ich noch nie auf einer Weihnachtsfeier von
einem Blindenverein gewesen bin, aber ich hatte mal ein Ehrenamt, bei dem es um
Selbsthilfegruppenbeträuung und sowas ging. Da gab es zur Weihnachtsfeier
eigentlich immer irgendwie eine kleine Süßigkeitentüte oder so. Find ich nett,
gehört dazu. Aber, wie gesagt, ich habe zur Blindenwelt ziemlich wenig Bezug und
weiß nicht, in wiefern es hier und dort im vielleicht etwas zu großem Stil
gehandhabt wird.

*** Anzeige vom 02.12.2019 06:56:55 ***

Anzeige von: Jojo
Hallo Annette,

ich schließe mich Deiner Meinung an. Auf Präsente sind wir alle nicht
angewiesen. Die Vereine sollen ihr Geld lieber für sinnvollere Dinge ausgeben.
Viele gehen ja nur zu denFeiern, weil es da ein Mittagessen oder sonst
irgendetwas zum Dickwerden gratis gibt. Entweder ich geh da hin, weil ich zur
Selbsthilfe sthee oder ich lasse es.

In meiner Bezirksgruppe sind die Geschenke schon seit über 25 Jahren
abgeschafft und das Essen kaufen sich die Mitglieder immer selbst. Trotzdem
gehen immer viele dort hin.

LG

*** Anzeige vom 01.12.2019 19:55:00 ***

Anzeige von: Annette Simmet
E-Mail senden
Guten Abend zusammen,

wie denkt man unter den Leserinnen und Lesern darüber, in den
Bezirksgruppen/Ortsvereinen der Blindenvereine/Verbände Weihnachtspräsente zu
verteilen? Hier in Essen werden seit Jahrzehnten Kaffe und Pralinen/Plätzchen
verteilt. Ich ärgere mich darüber maßlos, denn dies alles können eir uns selbst
kaufen. Schließlich sind wir keine "armen Blinden", denen man Almosen geben
muss. Die ehemalige Vorsitzende einer Bezirksgruppe in Westfalen schrieb mir,
diese - wie ich meine - "Almosenverteiling" noch während ihrer Amtszeit
abgeschafft zu haben. Mich würde Ihre/Eure Meinung interessieren.
Eine schöne und möglichst stressfreie Adventszeit wünscht Annette Simmet

*** Anzeige vom 18.11.2019 15:08:26 ***

Anzeige von: Marco
E-Mail senden
Hallo,

ich nutze schon seit Jahren Android und es funktioniert wunderbar. Allerdings
kann ich eben auch nur passende Geräte vergleichen. Ich kann mir nicht ein
Android Gerät für 200 Euro kaufen und erwarten, dass es wie ein iPhone für 800
Euro läuft. Ich selbst nutze derzeit das Blackberry Key2 und bin wirklich hoch
zufrieden.

LG Marco


Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit, eine neue Anzeige kostenlos aufzugeben.
Bitte achten Sie darauf, dass der Anzeigentext nicht mehr als 1500 Zeichen umfaßt,
denn sonst kann die Anzeige leider nicht gespeichert werden!

Hinweis:
Anzeigen werden von mir nach etwa 3 Wochen gelöscht. Soll eine Anzeige früher
entfernt werden, kann man mir dieses per Mail oder telefonisch mitteilen.
Die Kontaktdaten sind auf der Startseite zu finden

IP: 3.233.239.20

Ihr Name?

Ihre E-Mail-Adresse?

Ihr Anzeigentext:

Bitte das Ergebnis der Berechnung 10 plus 49 eingeben:

Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner eingegebenen Daten und der IP-Adresse einverstanden!

Zurück zur Startseite